FSV Oppach – SpG ISG Hagenwerder 1:1 (1:0)

Glückliches Unentschieden gegen Hagenwerder 

Am Sonntag war die SpG ISG Hagenwerder bei uns auf dem Kunstrasen in Sohland/Spree zu Gast.  3 Stammkräften fehlten die  zu gleich sonst immer die Innenverteidigung bilden. Somit ging man mit einer  komplett neu formierten Elf auf den Platz. In den ersten 10 Minuten waren wir Spielbestimmend und so gelang durch einen Sonntagsschuss von Stefan Schlenkrich( 6’) das 1:0. Man muss sogar das 2:0 machen durch 100 % Chancen von Schlenkrich, Stephan und Block. Danach verlor man ohne ersichtlichen Gründen den Faden und ließ Hagenwerder immer mehr ins Spiel kommen. Mit viel Glück ging man mit dem 1:0 in die Pause.

Leider bot sich den Zuschauern das selbe Bild in Halbzeit 2. Hagenwerder wurde jetzt immer gefährlicher und hatte zahlreiche Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen. Dies verhinderte der stark haltende Maik Hofmann der uns im Spiel hielt. Durch eine Unachtsamkeit von Thomas Richter brachte er seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall. Der Schiedsrichter zeigte ohne zu zögern auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter (65’) verwandelte Hagenwerder zum 1:1. Auch danach waren die Gäste dem Sieg näher als wir. Mit etwas Glück hätte man sogar als Sieger vom Platz gehen können. In der letzten Spielminute bekamen wir einen Handelfmeter zugesprochen. Richter wollte seine Fehler wieder ausmerzen und trat zum Elfer an. Leider verschoß er diesen und auch im nachsetzen konnten wir die Pille nicht im Kasten unterbringen.

Für das Pokalspiel am kommenen Sonntag muss unbedingt eine Leistungssteigerung her.

TSG Lawalde – FSV Oppach 0:2 (0:1)

2:0 Erfolg in Lawalde

Am letzten Wochenende konnte man den Spitzenreiter bezwingen und so ging wir hochmotiviert in das Spiel gegen die TSG Lawalde. Man merkte von der Ersten Minute an die Oppacher Jungs wollen hier das Spiel bestimmen. Nicht immer gelang der pass in die Schnittstellen, da der Platz wieder einmal nicht optimal war. Die ersten guten Möglichkeiten hatten Stephan und Dostal. An diesem Spieltag hatte unser Hüter Maik Hofmann einen ruhigen Tag. Es dauerte bis zur 44 Spielminute bis das erste Tor fiel. Durch eine Unordung in der Hintermannschaft der Hausherren nutzte Friedo Stephan seine Chance eiskalt aus und schob den Ball am Torwart vorbei.

Die 2te Hälfte begann und die Oppacher drückten auf das 2.Tor. Wieder war es Stephan (54.) der sich clever in die Schnittstelle bewegte und mit einen satten Schuss ins kurze Eck vollendet. Und somit den 0:2 Endstand herstellte. Die Gäste liesen es jetzt ruhiger angehen und verwalteten das Ergebnis. In der 70. Minute gab es auf beiden Seiten eine Schrecksekunde, als Marco Eichner mit einen Lawalder Spieler (Steffen Matthes) bei einem Kopfball kollidierten. Beide Spieler wurden ins Krankenhaus gebracht. Wir wünschen den beiden gute Besserung und vor allem schnelle Genesung.

Nächstes Wochenende empfangen wir die SpG ISG Hagenwerder auf dem Kunstrasen in Sohland/Spree. (rb)

Ergebnisse vom Wochenende

Männer
TSG Lawalde – FSV Oppach 0:2 (0:1)
Torschütze: 2x F. Stephan

B-Jugend
SV Gnaschwitz-Doberschau – SpG FV Concordia Sohland 3:0 (0:0)

D-Jugend
SpG FV Concordia Sohland – FSV Neusalza-Spremberg 1:3 (0:2)

D2-Jugend
SpG FSV Neusalza-Spremberg – SC Großschweidnitz-Löbau 1:0 (1:0)

F-Jugend
SpG TSV Großschönau – SpG FSV Neusalza-Spremberg 1:0

FSV Oppach – FSV Neusalza-Spremberg II 1:0 (0:0)

Hoch verdienter Derby-Sieg

Nach dem man sich am vergangenen Wochende nicht von der besten Seite zeigte hatten die heimischen Kicker viel gut zu machen. Zu Gast am Oppacher Lindenberg war der Tabellenführer vom FSV 1990 Neusalza-Spremberg 2.. Die Rollenverteilung war eigentlich klar, Neusalz war der Favorit. Aber dem wollten die Jungs etwas entgegensetzen, welches auch sehr gut gelang. Von der ersten Spielminute an waren die Oppacher bissiger und bestimmten auch weitgehend das Spiel. Es dauerte nicht lange bis sich die Oppacher die erste 100%ige herausgespielt hatten. Friedo Stephan stand alleine vor dem Tor doch der stark haltenden Hüter parierte. Wenig später kam es zu weiteren hochkarätigen Chancen durch Siede und Block. Die Gäste hatten bis auf 2 gefährliche Freistöße nichts weiter aufs Tor gebracht. Somit ging es mit einen 0:0 in die Pause.

In Halbzeit 2 bot sich den 120 Zuschauern das gleiche Bild, Oppach war am Drücker. Wieder war es Stephan der die erste gute Möglichkeit hatte und den Ball an die Querlatte setzte. Kurze Zeit später lenkte Hendrik Sieber einen Siede Schuss an den Pfosten. Es war nur noch einen Frage der Zeit bis das Tor für das Hausherren fällt. In der 72. Spielminute kam es endlich zu dem erhofften Tor. Als Alexander Siede einen Querpass auf Rico Block spielte, der den Ball kurz mitnahm und ins lange linke Eck einschob. Danach versuchten sich die Gäste nochmal aufzubäumen welches meistens an der Strafraumgrenze endete. Diese Druckphase von Neusalza überstanden die Oppacher unbeschadet und gewannen das Derby verdient gegen den Ortsnachbarn.

Am kommenden Wochenende sind die Jungs von Andreas Schulze zu Gast bei der TSG Lawalde, wo man die gute Leistung weiter anknüpfen möchte. (rb)