SpG FSV Oppach – SV Reichenbach 3:2 (1:0)

Hartes Stück Arbeit

Erstes Pflichtspiel auf dem Kunstrasenplatz in Sohland a.d. Spree. Bei naßkaltemWetter empfing man den SV Reichenbach. Der FSV musste auf 2 Leistungsträger verzichten und kam so etwas schwierig in die Partie. Die Gäste mit der ersten riesigen Chance nach ein paar Spielminute, scheiterten jedoch am Oppacher Schlussmann Maik Hofmann. Auch die nächste Tor Möglichkeit besaßen die Gäste, nach einer Flanke klatschte das Spielgerät gegen die Querlatte. Oppach jetzt endlich munter und erspielte sich immer wieder gute Möglichkeit um zum Abschluss zu kommen. In der 21 Minute spielte sich Hentschel auf der linken Seite frei, sein Rückpass vollendete Václav Hák mit einem Flachschuss zur 1:0 Führung. Dies war zugleich der Halbzeitstand.

Nach dem Pausentee wurden die Gäste jetzt besser und erzielten zu diesem Zeitpunkt den verdienten Ausgleich. In der 66‘ schloss Freund nach einem Freistoß direkt ab und brachte den Ball im Tor unter. Danach wurde die Partie giftiger/ruppiger und der Junge Schiri Benny Miersch hatte nicht immer das richtige Gefühl für den Pfiff. Nach einer Ecke in der 72. Minute erzielte Thomas Richter per Kopf das 2:1. Fünf Minuten vor Spielende vollendet Sebastian Sieber nach einem Konter satt zum 3:1. In der Schlussminute kamen die Gäste nochmals ran zum 3:2 durch Freund. Die Gäste machten es den Oppachern Jungs an diesem Tag das Leben sehr schwer. Trotzdem ging der Sieg für Oppach völlig in Ordnung, da man mehr vom Spiel hatte.

Am Sonntag fand die Auslosung des Pokalachtelfinales in Friedersdorf statt. Die Losfee zog für uns ein schwieriges Los. Gegner am Samstag den 16.11.2019 um 17:00 Uhr wir die SG Blau-Weiß Obercunnersdorf aus der Kreisoberliga sein.