SpG FSV Oppach – TSG Lawalde 5:2 (3:0)

Zum Saisonauftakt empfing die SpG Oppach zum Derby die TSG Lawalde. Für das erste Spiel in der Saison trat Rot-Weiß mit voller Kapelle an, insgesamt 16 Spieler ließen sich aufzählen.

Die erste Möglichkeit erspielte sich Lawalde nach Ballverlust in der Vorwärtsbewegung.
Holm Natschke kommt zum Abschluss auf Höhe des Strafraumes. Doch trifft sein Schuss nur den Pfosten. Von nun an übernimmt Rot-Weiß das Spielgeschehen. Rico Block wird auf der rechten Seite durch Tomás Jägr in Aktion gebracht. Rico bewahrt einen kühlen Kopf und schießt Oppach zur frühen Führung (7‘). In der Folgezeit erarbeitete sich Rot-Weiß weitere Einschussmöglichkeiten, jedoch ohne Erfolg. Durch einen Ballverlust der Gäste bekam Thomas Hentschel die Gelegenheit auf der linken Seite zu flanken. Friedo Stephan im Strafraum komplett alleine gelassen nutzt seinen Freiraum und köpft ein (21‘). Mit einem Pressing direkt nach dem Anstoß gewinnt Vaclav den Ball für sich. Letztgenannter bringt Thomas Hentschel erneut in Szene, welcher Höhe Grundlinie nur noch auf Friedo Stephan ablegen muss. Dieser erhöhte mit seinem Doppelpack auf 3:0 (22‘). Rot-Weiß nutzte die restliche Zeit nicht konsequent genug und lies viele weitere Chancen liegen.

Zur Beginn der zweiten Halbzeit erhielt Lawalde, ähnlich zur ersten Halbzeit, die erste Tormöglichkeit als Maurice Fritsche zum Abschluss kommt. Doch steht Torhüter Christian Schubert richtig. Im Gegenzug vergibt Sebastian Sieber, nach guten Lauf von Rico Block, aus Nahdistanz. Erneut war es Sebastian Sieber, welcher fünf Minuten später zum Abschluss kommt. Trifft jedoch sein Schuss nur den Querbalken. Den rückkehrenden Ball verarbeitet Friedo Stephan und setzt wie sein Vorgänger zuvor auch ans Aluminium. Vaclav Hak steht im Strafraum nach Hereingabe von Friedo Stephan goldrichtig und kann mit einem Flachschuss erhöhen (67‘). Oppach’s Schlussmann Christian verschätzt die Flugbahn einer Flanke der TSG. Am langen Pfosten nutzt Holm Natschke den Fehler aus und netzt ein (72‘). Mit seinem dritten Treffer im Spiel, vier Minuten später, stellt Friedo Stephan den alten Abstand wieder her. Nach guten Zuspiel von Sebastian Sieber hat Friedo Stephan nur noch ein leichteres Torhüter Marcel Buchholz zu überwältigen (76‘). Keinen Minutenzeiger später steht André Pochanke richtig und stochert die Murmel, nach Patzer Christian Schuberts, über die Linie (77‘). Weitere Möglichkeiten gab es noch auf beiden Seiten, doch schien der finale Pass nicht wirklich zu funktionieren.

Fazit: Oppach in vielen Dingen besser als die Gäste aus Lawalde. Das Ergebnis hätte viel höher ausgehen müssen, würden die Rot-Weißen ihre Chancen konsequenter nutzen. Nichtsdestotrotz war der Sieg mehr als verdient und das erste Ligaspiel geglückt.