Ostritzer BC – FSV Oppach 3:2 (1:1)

Saisonfinale ohne Punkte
 
Am letzten Spieltag musste die Mannschaft von Trainer Harald Zaika gegen den Ostritzer BC ran. Nach vier siegreichen Partien in Folge wollte Oppach das letzte Spiel der Saison ebenso noch positiv gestalten.
 
Bei Höchsttemperaturen in Ostritz legte Rot-Weiß den besseren Start hin. Über die rechte Angriffsseite setzte sich Rico Block durch und darf ablegen. Den Rückpass nutzt Friedo Stephan zum Abschluss, wird sein Schuss jedoch von der engen Abwehr blockiert. Ostritz fand meist über Höhe Bälle eine Lösung, die bis dato nicht ihr Ziel erreicht haben. Nach Zusammenstoß zwischen Chris Rudolph und seinem Gegenspieler musste dieser verletzungsbedingt ausgewechselt werden, für ihn kam Miroslav Dostal ins Spiel. Nach Ballverlust im Mittelfeld wirbelte sich Rene Sachs durch die Abwehrreihen der Oppacher und darf abschließen. Den Schuss erblickte Torhüter Maik Hofmann doch zu spät und der Ball landete im Netz (16.). Spielerisch nahm Oppach mehr Teil und setzte mehr Akzente. Tomás Jägr kommt nach Doppelpass mit Nuri Genc zum Schuss, diesen pariert jedoch der Schlussmann des Ostritzer BC. Den Abpraller nimmt Friedo Stephan dankend an und trifft zum Ausgleich (28.). Fünf Minuten vor der Halbzeitpause gewinnt Marco Eichner den Ball auf halbrechter Position, findet jedoch keinen Mitspieler und setzt selbst zum Schuss an, welcher nichts einbrachte. So geht es mit einem Unentschieden in die Kabine.
 
Die zweite Halbzeit identisch zur ersten Halbzeit. Zu Beginn erspielte sich Rot-Weiß mehrere Einschussmöglichkeiten. Friedo Stephan scheiterte knapp am Schlussmann der Gastgeber und Miroslav Dostal vergibt eine 100-prozentige Chance mit dem Kopf nach Ecke Thomas Richter. Die Bemühungen sollten sich belohnen in Form von Rico Block. Nach mehrere Passstafetten über Tomás und Nuri gelangte der Ball zu Rico. Dieser braucht nicht lange und nutzte die Gunst der Stunde und vollendete mit einem strammen Schuss (64.). Sebastian Sieber hatte eine viertel Stunde vor Schluss die Möglichkeit den Deckel draufzusetzen. Auf der linken Seite kam letztgenannter zum Abschluss und trifft zum enttäuschen nur das Lattenkreuz. Die letzten zehn Minuten gehörten den Gastgeber. Nach dem die Oppacher in der Vorwärtsbewegung zu einfach den Ball hergaben, schafft es Ostritz mit zwei bis drei Spielzügen die Partie noch zu drehen. Den Ausgleichstreffer traf Marcel Heidrich, nach Quervorlage Rene Sachs (83.). Den Schlusspunkt setzt Nick Piontek, nach Ballverlust durch Nuri Genc läuft der Ostritzer komplett allein Richtung Tor der Oppacher und vollendet flach (89.).
 
Fazit: Oppach schafft sich viele Einschussmöglichkeiten, scheitert es jedoch am finalen Pass vor dem Abschluss. Der FSV Oppach beendet nichtsdestotrotz die Saison als Tabellendritter und freut sich nun auf sein 100-jähriges Jubiläum.