SpG ISG Hagenwerder – FSV Oppach 0:4 (0:1)

Am 21. Spieltag ging es zum Auswärtsspiel nach Hagenwerder. Die Gastgeber besetzen zur Zeit den 5. Tabellenplatz und stehen somit unmittelbar hinter Rot-Weiß. Nach zwei unglücklichen Punktspielen hieß es diesmal sich selbst zu belohnen und endlich 3 Punkte mitzunehmen!

Von Beginn an entwickelte sich eine Partie, welche sich größtenteils auf ein Tor abspielte. So dauerte es auch nicht lange bis das erste Tor für die Gäste fiel. Eine gut getretene Ecke von Friedo Stephan nutzte der wieder genesene Sebastian Hultsch, welcher unbedrängt in den Winkel einköpfen konnte(10.). Der FSV Oppach war klar die spielbestimmende Mannschaft auf dem Feld. So erspielte man vor allem über das Mittelfeld gut kombinierte Spielzüge. Einige gute Einschussmöglichkeiten von Miroslav Dostal und Friedo Stephan wollten nicht gelingen. Die einzig gefährliche Torchance der Gastgeber in Halbzeit eins wurde durch eine gute Tat von Christian Schubert gebrochen. Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzte Marco Eichner, welcher nach einem Pass von Friedo Stephan zum Abschluss kommt. Dieser trifft jedoch das Gehäuse zentral, was für den Torhüter leicht abzuwehren ist.

Die ersten Möglichkeiten des zweiten Durchganges hatte die ISG. Doch spätestens bei Torhüter Schubert war Schluss, welcher seine Kiste unbedingt sauber halten wollte. Nach einem steilen Zuspiel von Miroslav Dostal, war es Afif Genc der als einziger den Ball verfolgt. Den rausstürmenden Torhüter überwindet er per Lupfer (50.). Kurz nach dem zweiten Treffer war es Tomás Jägr, welcher einen guten Ball durchstecken konnte. Der Ball wird von Friedo Stephan verarbeitet und der bringt die Murmel im Tor unter (57.). Nach einer Ecke springt Maik Hofmann am höchsten und hat die Chance ein weiteres Tor zu erzielen, doch fliegt die Murmel weit weg. Erneut war es Tomás Jägr der in der Schlussphase Nick Eichner in Aktion bringt. Dieser schließt mit einem satten Schuss ab zum Endergebnis.

Fazit: Oppach bestimmt von Beginn an das Geschehen auf dem Platz. Sehenswerte Spielzüge kamen zum Vorschein. Einziges Manko: Erneut die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerische Tor. Nächste Woche erwartet uns der Tabellenerste aus Görlitz auf heimischen Boden.

Ergebnisse vom Wochenende

Männer (21. Spieltag)
SpG ISG Hagenwerder – FSV Oppach 0:4 (0:1)
Torschützen: S. Hultsch, A. Genc, F. Stephan, N. Eichner

D-Jugend (10. Spieltag)
SpG SV Reichenbach – FSV Neusalza-Spremberg 3:2 (3:0)

D2-Jugend (14. Spieltag)
SC Großschweidnitz-Löbau – SpG FSV Neusalza-Spremberg 6:2 (3:0)

F1-Junioren (13. Spieltag)
ESV Lok Zittau – FSV Neusalza-Spremberg 0:1

FSV Oppach – TSG Lawalde 2:3 (2:2)

Trotz 2:0 Führung keine Punkte mitgenommen

Zu Gast vor 40 Zuschauern war die die TSG aus Lawalde. Nach der bitteren Niederlage in der Vorwoche wollten die Schützlinge vom Trainer-Duo Schulze/Zeika die passende Antwort liefern. Von Beginn an setzten die Hausherren die Gäste unter Druck und kamen in den Anfangsminuten gleich zu Großchancen. In der 10 Spielminute gelang durch einen katastrophalen Abwehrfehler Oppach das 1:0. Rico Block bekam den Ball direkt vor die Füße gelegt und schloss mit links ins lange Eck ab. Keine 2 Minuten später erhöhten wir durch einen Handelfmetern von Tomáš Jägr. Lawalde ließ sich jetzt auch vorne mal blicken und kam gleich mit der ersten Chance zum Anschlusstreffer. Nach einen Einwurf standen wir einfach zu weit weg vom Gegner und diese spielte sich trotz Überzahl im Strafraum durch und erzielten in Person von Johannes Stark (18’) das 2:1. Plötzlich spürte man wieder Unsicherheit auf dem Platz des Heimteams und 5 Minuten später kamen die Gäste zum 2:2 Ausgleich. Nach dem wir den Ball im Mittelfeld nicht klärten eroberte sich Louis Winkler den Ball und lief alleine auf Hüter Maik Hofmann zu und vollendete in lange Eck. Kurz vor der Pause gab es noch einen Schreckmoment. Florian Hinke krachte mit Nick Eichner an der Mittellinie zusammen. Der Gästespieler musste mit den Krankenwagen abgeholt werden und ins Krankenhaus gebracht werden. An dieser Stelle wünschen wir Florian guteBesserung und schnelle Genesung.

Nach fast 25 Minuten Unterbrechung spielte man die letzten 3 Minuten der ersten Hälfte zu Ende. Und kam sogar nochmals zu einer guten Chance, welche jedoch verpuffte. In Halbzeit 2 waren wieder die Oppacher spielbestimmend nur ohne den Treffer zu erzielen. Entweder stand der Hüter im Weg oder wir waren einfach zu unkonzentriert den Ball im Netz zu versenken. Und so kam was kommen musste. Wieder mussten wir einen Treffer in der Nachspielzeit hin nehmen. Justin Born traf in der 92. Minute zum Sieg für die TSG Lawalde. Trotz der beiden Niederlagen in der letzten Woche steht man noch auf Platz 3 der Tabelle. Jetzt steht erst einmal das Pokal-Viertelfinale gegen den VfB Zittau an, wo man als Underdog den Gegener aus der Kreisoberliga Paroli bieten will.

Ergebnisse vom Wochenende

Männer (20. Spieltag)
FSV Oppach – TSG Lawalde 2:3 (2:2)
Torschützen: R. Block, T. Jägr

B-Jugend (10. Spieltag)
SpG FV Concordia Sohland – SpG G/W Hochkirch 1:4 (1:1)

C-Jugend (13. Spieltag)
SpG FV Concordia Sohland – SV Post Germania Bautzen 1:2 (1:1)

Ergebnisse vom Wochenende

Männer (19. Spieltag)
FSV Neusalza-Spremberg II – FSV Oppach 4:3 (1:2)
Torschützen: 2x F. Stephan, T. Jägr

B-Jugend (9. Spieltag)
SpG FV Concordia Sohland – SV Post Germania Bautzen 2:3 (2:2)

C-Jugend (12. Spieltag)
SpG FV Concordia Sohland – SV Post Germania Bautzen 0:4 (0:2

D-Jugend (9. Spieltag)
FSV Neusalza Spremberg – VfB Weißwasser 5:1 (2:1)

D2-Jugend (13. Spieltag)
Herrnhuter SV – SpG FSV Neusalza-Spremberg 4:1 (2:0)

F-Jugend (12. Spieltag)
FC Oberlausitz – FSV Neusalza-Spremberg 0:1

FSV Oppach – SV Horken Kittlitz 1:0 (1:0)

Siegtreffer kurz vor Schluss

Am letzten Sonntag war die Mannschaft vom SV Horken Kittlitz zu Gast. Allen Spielern vom FSV war schon vor dem Spiel bewusst das wird heute kein Spaziergang. Schon im Hinspiel war die Partie hart umkämpft und endete damals nach einem 2:0 Rückstand mit 2:2. Das Spiel begann und Schiri Randers Woite stand erstmal alleine da. Seine Assistenteb verspäteten sich und waren 20 min. nach Anpfiff endlich da. Nun zur ersten Hälfte. Oppach war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft, ohne sich wirklich gute Chancen zu erspielen. Die erste Möglichkeit hatte Rico Block der nach Flanke von Nick Eichner nur knapp den Ball verfehlte, das Spielgerät fand dadurch nicht den Weg ins Tor. Von den Gästen kam in der 1. Halbzeit wenig bis nichts. Das erste mal das wir dann den Hüter prüften war kurz vor dem Pausentee. Tomáš Jägr jagte einen Freistoß in die lange Ecke des Tores. Torwart Sten Radtke lenkte die Murmel noch gerade so am Pfosten vorbei.

Auch im 2ten Durchgang bot sich den 80 Zuschauern das selbe Bild. Oppach im Vorwärtsgang und Kittlitz hinten drin. Die Gäste kamen durch lange Befreiungsschläge lediglich bis an unseren sechzehner, danach war durch unsere stark stehende Verteidigung Schluss. Die Jungs um Schulze/Zeika taten sich extrem schwer die Lücke in der tief stehende Abwehr zu finden. Nach einer schönen Flanke von rechts, setzte Stephan den Kopfball am linken Pfosten vorbei. Das hätte das 1:0 sein müssen. Danach kamen wir immer wieder durch Ecken/Freistößen zu halb Chancen. Langsam wurden wir ungeduldig, am Ende erlöste uns unser Topstürmer in der 82. Spielminute. Durch einen schönen Pass von Jägr auf Stephan, der im ersten Versuch noch am Abwehrmann scheiterte. Der zweite zappelte dann im Netz. Endlich, dass viel umjubelte 1:0. Es war harte Arbeit den Gegner in die Knie zu zwingen.

Am kommenden Samstag sind beim DERBY im Nachbarort Neusalza-Spremberg zu Gast. Auch dort gilt es wieder mit Kampf und Leidenschaft es dem Gegner so schwer wie möglich zu machen. Auf eure Unterstützung hoffen wir.