FSV Oppach – TSV Großschönau 2:1 (1:0)

Revanche geglückt!

Die Schulze-Elf hat sich mit einen Sieg gegen den TSV Großschönau vorerst auf Platz 3 geschossen. Mit 5 Veränderungen in der Startelf begannen die FSV-Kicker von Anfang an die Gäste bei Zeiten unter Druck zu setzen. Somit konnten sie ihr Spiel nicht aufziehen und mussten immer wieder lange Bälle nach vorne schlagen. Die erste groß Chance hatte Friedo Stephan nach nicht einmal 2 Minuten. Das Spiel entwickelte sich da hin, das wir uns immer wieder gute Chancen herausspielten. Bis das erste Tor fiel scheiterten gleich mehrer unserer Spieler ( Stephan, Block, Jägr) am Großschönauer Hüter Paul Runge. In der 22. Minute gelang es Afif Genc nach Zuspiel seines Bruders Nurettin das längst überfällig Tor zum 1:0. Auch danach ging es weiter nur in eine Richtung auf das Tor von Großschönau. Die Gäste kamen in Halbzeit eins lediglich zu 2 Torabschlüssen aus der Ferne.

Zur Halbzeit wechselte der TSV gleich 2 mal aus, neu ins Spiel kamen Reinelt und Reinisch. Jetzt kamen auch die Gäste zu ihren ersten 100%igen Chancen. Durch ihren besten Torschützen Baer. Dadurch das die Gäste jetzt mehr nach vorne Spielten, ergab sich für uns immer wieder gute Möglichkeit. Wieder war es Stephan der das Spielgerät nicht im Tor unterbringen konnte. In der 58. Minute mussten wir das erste mal wechseln. Stefan Hentschel verletzte sich bei einen Zweikampf schwer. Gute Besserung an dieser Stelle. In der 75. Minute änderte sich der Spielstand zum zweiten Mal an diesem Tag. Friedo Stephan veredelte das Zuspiel von Tomáš Jägr ins lange Eck zum 2:0 für unsere Jungs. Großschönau kam zwar noch zum Anschlusstreffer in der 86. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß von Tino Baer, danach passierte aber nicht mehr viel. Der FSV verwaltete den Spielstand und siegte gegen den TSV.

Fazit: Mit etwas mehr Zielstrebigkeit hätte man zur Halbzeit schon mit 3-4 Toren führen können. So wurde es bis zum Schluss unnötig spannend gemacht.
Am kommenden Samstag ist man bei der SG Rotation Oberseifersdorf zu Gast. (rb)