NFV G/W Görlitz – FSV Oppach 1:0 (1:0)

Knappe 1:0 Niederlage

Unsere Jungs waren am Samstag zu Gast in der Kreisstadt Görlitz. Die rund 50 Zuschauern sahen 2 Halbzeiten die nicht unterschiedlicher hätten sein können. Gelb-Weiß war von Beginn an das druckvollere Team aber ohne gefährlich vor das Tor der Gäste zu kommen. So war es dann Tom Lehmann der in der 13. Spielminute den ersten Torschuss des Tages abgab. In der Folgezeit war es ein Spiel zwischen den beiden Strafräumen. Nach einer Ecke für Görlitz stimmte die Zuordnung nicht in der Hintermannschaft. So war es dann Clemens Simon (24.) der einen abgefälschten Schuss im Kasten versenkte. In der 37. Minute hatten die Gastgeber mächtig Glück, als Krystian Gawora ohne ersichtlichen Grund und weit ab vom Ball Stefan Hentschel von den Beinen holte. Unsportliches Verhalten ( Tätligkeit ) bestraft man bekannter Maßen mit Rot, aber Schiri Bronder sah diese Aktion nicht. So ging Görlitz mit 11 Mann und einer 1:0 Führung in die Halbzeit.

In der 2. Hälfte war Oppach am Drücker. Görlitz hatte sich in der 1 Halbzeit zu sehr verausgabt und konnte kaum noch Akzente nach vorne setzen. Die erste 100%-ige Chance hatte Miroslav Dostal in der 62. Minute der einen Kopfball nicht platziert genug auf dem Kasten bringen konnte. Weitere Möglichkeiten gab es von Richter und Lehmann. Gelb-Weiß kam noch mal vors Tor, aber unser Hüter parierte Klasse den Ball. In der 81. Minute wollten die Oppacher Anhänger schon zum Torjubel ansetzten, als Marco Eichner nach einer Ecke den Ball per Kopfstoß auf den Kasten setzte. Der Hüter hatte etwas dagegen, er konnnte das Leder gerade noch über den Kasten leiten. Auch die 4 Minuten Nachspielzeit brachten nicht den verdienten Ausgleich. So ging es nach einer  Klasse Leistung aber 0 Punkten auf dem Heimweg.

Am kommenden Sonntag empfangen wir den Schönbacher FV auf dem Kunstrasen in Sohland/Spree. Bis dahin, Sport frei. (rb)